3 Zertifikatsstufen

Es ist für alle Unternehmen und Organisationen, von Kleinbetrieben über Verbände und KMU, bis hin zu grossen Verwaltungseinheiten und Grossunternehmen möglich, ihre familienfreundliche Politik mittels Zertifikat auszuweisen. Das Zertifikat kann auf drei aufeinander aufbauenden Stufen erlangt werden – abhängig von den bereits umgesetzten Massnahmen, den Zielen und den Ressourcen der Organisation: Basic, Advanced und Professional Standard. Sie entscheiden selbst, auf welcher Stufe sie sich zertifizieren lassen möchten. Bei jeder Re-Zertifizierung kann eine nächste Qualitätsstufe angestrebt werden. Für Unternehmen und Organisationen, die bereits Massnahmen umgesetzt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in ihren Prozessen verankert haben, ist auch ein direkter Einstieg auf Stufe Advanced oder Professional Standard möglich.

Alle 3 Zertifikatsstufen sollen das Unternehmen oder die Organisation unterstützen, das individuelle Potenzial systematisch weiterzuentwickeln. Verbindliche Ziele und Massnahmen sorgen dafür, dass das Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird.

Stufe 1: Basic Standard

Auf Stufe Basic Standard wird der Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Massnahmen erfasst. Durch die Befragung der Mitarbeiter*innen erfahren die Geschäftsleitung und die Personalverantwortlichen, wie diese den Bedarf einschätzen und welche Angebote aus ihrer Sicht besonders unterstützend sind. Das Unternehmen oder die Organisation bestimmt eine verantwortliche Person für Familienfragen in der Geschäftsleitung und erstellt einen verbindlichen Massnahmenplan. Die Information der Mitarbeiter*innen ist ein weiterer wichtiger Aspekt auf Stufe Basic Standard.

Formale Kriterien

Das Zertifizierungsverfahren auf Stufe Basic Standard steht allen Organisationen und Unternehmen offen und erfordert keine Voraussetzungen.

 

Stufe 2: Advanced Standard

Die Work-Family-Balance-Zertifizierung auf Stufe Advanced Standard setzt neben einer Analyse des IST-Zustandes zusätzlich die Verankerung des Commitments zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den zentralen Führungs- und Personalgrundlagen und eine Anpassung der Prozesse voraus.

Formale Kriterien

Die Zulassung zur Zertifizierung auf Stufe Advanced Standard bedingt die vollständige Erfüllung der Anforderungen der Stufe Basic Standard.

 

Stufe 3: Professional Standard

Unternehmen und Organisationen, die sich auf der höchsten Stufe, Professional Standard, zertifizieren lassen, bekennen sich zu einer umfassenden familienfreundlichen Personalpolitik und müssen konkrete Massnahmen in 20 Kriterienbereichen umsetzen. Teil des Audits ist eine Befragung der Mitarbeiter*innen.

Formale Kriterien

Die Zulassung zur Zertifizierung auf Stufe Professional Standard bedingt die vollständige Erfüllung der Anforderungen der Stufen Basic und Advanced Standard.